Veka Fenster

Veka Modelle
Über Veka

Veka Fenster – ein weltweit führendes Unternehmen im Verkauf von Fenstern!!
Seit der Markteinführung von Kunststofffenstern in den 70-er Jahren genießen sie hohes Ansehen bei den Kunden und derzeit machen den Marktanteil über 50% aller verkauften Fenster aus. Der Grund für den Erfolg liegt sicherlich in den Vorteilen von VEKA-PVC zusammen mit den hervorragenden Eigenschaften der daraus hergestellten Fensterrahmen.

Die in VEKA Betriebe hergestellten Profile aus Kunststoff sind völlig witterungsbeständig, dauerhaft, außerdem pflegeleicht und beständig. Die mit Streichen und Einkauf von Farbe verbundenen Kosten entfallen und die glatten und hygienischen Oberflächen sind leicht sauber zu halten.

Die Profile VEKA-PVC ermöglichen dem Nutzer einen besseren Schallschutz und tragen zur Verbesserung des Komforts des Wohnens bei. Sogar die Standardausführungen der VEKA Profile verfügen über die Einbruchhemmung auf hohem Niveau und können zusätzlich mit Einbruchsschutzglas und Einbruchsschutzbeschläge ausgerüstet sein.

Schutz gegen Wärmeverluste
Das Fenster, als ein gewisses „Loch“ in der Mauer, ist der sensibelste Punkt im Gebäude. Da die an Fenster gestellten Anforderungen besonders hoch sind – muss nicht nur die Differenz zwischen Innen- und Außentemperatur eingehalten sein, so dass bei extremer Hitze oder Kälte die Innentemperaturen angenehm bleiben, aber auch müssen die Fenster unterschiedliche, oft extreme Wetterbedingungen aushalten.
Wärmedurchgangskoeffizient des Fensterelements wird durch den Dämmwert Uw ausgedrückt („w“ steht für das englische Wort „window“) und besteht aus Dämmwert des Glases Ug („g“ steht für das englische Wort „glass“) und Dämmwert des Rahmens („f“ steht für das englische Wort „frame“). Dieser Koeffizient gibt an, wie viel Energie durch eine Fläche von 1 m² fließt, wenn sich die beidseitig anliegenden Lufttemperaturen stationär um 1 K unterscheiden. Grundsätzlich gilt das Prinzip - je niedriger der U-Wert, desto bessere Wärmeschutz.

Schutz gegen Lärm
Die in Deutschland durchgeführten Untersuchungen zeigen, dass in Bezug auf die Beschwerlichkeit des Alltags Straßenlärm auf dem ersten Platz steht. 70% der Bevölkerung empfinden diesen Lärm als lästig. Sogar 12 Millionen Deutsche müssen jeden Tag die Lärmbelästigung von 65 dB ertragen. Aus diesem Grund ist es schon bei der Projektierung des Gebäudes notwendig, die Harmonie zwischen dem Komfort des Wohnens und der bestehenden in der gegebenen Umgebung durch z.B. Verkehr, Industrie und zahlreiche Sportveranstaltungen geschaffenen Umständen einzuhalten. Fenster und Türe spielen große Rolle, weil sie die Wohnräume von der Außenwelt isolieren können.
Außer der internen Struktur der Profile und entsprechender Zahl der Dichtungen zwischen Fensterflügel und Blendrahmen ist die Fensterverglasung für die Schallschutz weitgehend entscheidend. Mehrschichtige Scheiben aus Isolierglas reichen aus, um das Lärmniveau bis 65 dB entsprechend zu senken. Bei 70 dB sind schon Verbundfenster notwendig und beim Lärm von über 70dB – Kastenfenster. Der erforderliche Dämmwert sollte natürlich jeweils mit dem Spezialist bestimmt sein und sollte von der Funktion des Raumes abhängig sein.
Nach VDI-Richtlinie (Verein Deutscher Ingenieure) 2719 "Schalldämmung von Fenstern" werden Fenster in Abhängigkeit von ihren schalldämmenden Eigenschaften in sechs Schallschutzklassen unterteilt.

Beständigkeit
Der Grund für die große Beliebtheit der Kunststofffenster sind nicht nur die hervorragenden Schall-und Wärmeschutzparametern, sondern auch extrem lange 30-jährige Nutzungsdauer und problemlose Pflege.

Viele Tests von über 30 Jahre alten Fenstern, die aus dem von der Firma VEKA hergestellten Kunststoff angefertigt wurden, bestätigen die Beibehaltung von solchen Parametern wie Dichtigkeit von Fugen, Dichtigkeit beim strömenden Regen und Witterungsbeständigkeit. Dank der Anwendung von speziellen Rezepturen bei der Fertigung von PVC kann man sogar bei den extremen Witterungsbedingungen keine Veränderung der Farbe von den Profilen bemerken. Auch Öffnen und Schließen Funktionen haben sich nach jahrelangem Gebrauch nicht geändert. Es ist zu betonen, dass wenn es um VEKA-Kunststofffenster geht, weder erstes Anstrich noch Renovierungsanstrich erforderlich ist und dadurch entfallen die mit dem Anstrich und Einkauf von Farbe verbundenen Kosten.

Die tägliche Pflege der Kunststofffenster stellte sich problemlos heraus. Die homogenen, glatten Oberflächen der Fensterrahmen kann man mit den üblichen Reinigungsmitten behandeln. Bei größeren Verschmutzungen und zur Wartung von Dichtungen und Beschlägen steht Ihnen ein spezielles VEKA-Pflegeset zur Verfügung.

Sicherheit
Da in 70% aller Einbrüche die Täter Ihr Ziel durch Aufbrechen des Fensterflügels erreichen, spielen die Qualität und Konstruktion der Profile eine entscheidende Rolle. Hochwertige Fenstersysteme aus Kunststoff von VEKA garantieren sogar in der Standardausführung ein hohes Sicherheitsniveau, weil die speziellen Stahlbewehrungen in den Blend- und Flügelrahmen die Stabilität und Statik erhöhen. Darüber hinaus verhindern erfolgreich die Mehrkammer-Fensterprofile mit starken Wänden, die aus einem gegen mechanische Beschädigungen widerstandsfähigen, harten PVC hergestellt worden sind, den Eingriff mit Einbruchswerkzeugen. Um ein möglichst hohes Sicherheitsniveau von Fenster und Fenstertüren zu erreichen, müssen die drei Elemente – Profil, Beschlag und Glas- einbruchhemmende Eigenschaften nach DIN aufweisen. Elemente wie Mauer, Rahmen und Flügel müssen entsprechend miteinander verbunden werden. Erst dann ist das Fenster als einbruchhemmend bezeichnet, wenn, geschlossen und verriegelt, für eine nach DIN bestimmte Zeit den Einbruchsversuchen mit der Anwendung von Gewalt Widerstand geleistet wird.

Schüco bietet eine große Auswahl an Fenster aus hochwertigen Materialien. Die von der Firma angebotenen Systeme genügen den höchsten Standards in Bezug auf Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort und Design. Die Übereinstimmung mit den höchsten Qualitätsnormen ist für uns von großer Bedeutung.

Hochwertige PVC-Fenster

Der Kunststoff (PVC) ist das am häufigsten verwendete Material. Mit seinem guten Preis-Benutzerfreundlichkeit-Verhältnis und sehr guten Wärmedämmwerte nimmt Kunststoff bei der Wahl der Fenster den ersten Platz ein.

Schüco Fenstersysteme bieten eine große Auswahl von Systemen mit besonders hoher Wärmedämmung von Corona SI 82+ und Corona SI 82, über hochenergieeffiziente Systeme wie Corona CT 70 in drei Flügelvarianten: "Classic" (flächenversetzt), "Rondo" (viertelflächenversetzt) und "Cava" ( halbflächenversetzt), bis Standardausführungen, wie Corona AS 60. Diese Systeme bieten eine große Auswahl an den unterschiedlichen Formen und Farben.

Elemente wie Mauer, Rahmen und Flügel müssen entsprechend miteinander verbunden werden. Erst dann ist das Fenster als einbruchhemmend bezeichnet, wenn, geschlossen und verriegelt, für eine nach DIN bestimmte Zeit den Einbruchsversuchen mit der Anwendung von Gewalt Widerstand geleistet wird.

Fensterelemente, die über die Sicherheit des Fensters entscheiden:

  1. Gegen Einbruchsversuche widerstandsfähige Mehrkammerprofile aus hochschlag- zähem Hart -PVC
  2. Fensterflügeln und Beschläge mit einer speziellen gegen mechanische Beschädigungen widerstandsfähigen Stahlbewehrung
  3. Verriegelungselemente
  4. Pilzkopfzapfen, die eine unerwünschte Öffnung durch Gewaltanwendung verhindern
  5. Vierfache Verriegelung der Blendrahmen als zusätzliche Versicherung
  6. Schlösser in den Griffen, die die Öffnung der Fenster von außen verhindern
  7. Einbruchhemmende Verbundscheiben mit integrierter spezieller Folie
  8. Abstandhalter unter Fensterverglasung, die Aufwuchten und Biegen der Fensterrahmen verhindert.

Wie bestellt man ein Angebot?

Kontakt